Leitungswechsel im Kompetenzcenter Demenz der Ev. Sozialstation in Straßenhaus

Seit dem 01.01.2016 hat das Kompetenzcenter Demenz eine neue Leitung: Nicole Vietze löst Margret Henn ab, die im Dezember 2015 in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Nicole Vietze ist 41 Jahre alt, gelernte Krankenschwester, verheiratet und hat drei Mädels.

Sie kennt die Sozialstation schon lange, denn von 2009 bis 2012 war sie bei der ev. Sozialstation in Straßenhaus in der ambulanten Pflege tätig. „Nun bin ich seit dem 01.10.2015 wieder zurück im Team der ev. Sozialstation in Straßenhaus“, freut sich Nicole Vietze.

Wen betreut Frau Vietze? Was bedeutet Demenz?

Menschen mit Demenz leiden an fortschreitendem Nachlassen des Denkvermögens und der Erinnerungsfähigkeit .Daraus resultiert ein Nicht – Bewältigen – Können ihres Alltags. Für die Betroffenen Menschen sowie Ihre Angehörigen ist dies ein schwerer Schicksalsschlag. Häufig führt Demenz eines Familienmitglieds zu einer zunehmende Belastung des Zusammenlebens in den Familien.

Hier kann das Kompetenzcenter Demenz als Anlaufstelle für Kranke und deren Familien helfen.

Mit mehr als 50 ehrenamtlichen Mitarbeitenden unterstützen wir die Demenz-Patienten und ihre Familien zu Hause in Ihrer gewohnten Umgebung.

Zusätzlich werden in den Ortsgemeinden Dierdorf (montags) und Oberhonnefeld (mittwochs) wöchentlich Betreuungsgruppen angeboten, in Puderbach alle 14 Tage Freitags.

Jeden 1 . Montag im Monat findet ab 18.00 Uhr der Gesprächskreis für pflegende Angehörige in den Räumen der Ev. Sozialstation statt. Hier treffen sich die Angehörigen der Demenzkranken und erhalten Rat und Hilfe.

„Im Kompetenzcenter Demenz stehen wir Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung. Scheuen Sie sich nicht zu uns zukommen“, ermuntert Nicole Vietze.

„Wenn Sie Interesse haben unser ehrenamtliches Betreuungs–Team zu unterstützen wenden Sie sich an uns. Wir können weitere ehrenamtlich Tätige gut einsetzen, weil die Patienten und Ihre Familien das Betreuungsangebot des niederschwelligen Betreuungsdienstes für Demenzkranke nach §45b der Pflegeversicherung vermehrt in Anspruch nehmen.“

Auch Spenden für unsere Demenzarbeit werden gerne entgegengenommen.
Konto: Sparkasse Neuwied
IBAN: DE 64 5745 0120 0030 2289 02
BIC: MALADE51NWD

» Weitere aktuelle Meldungen auf der Startseite